Startseite ┬╗ Fit’n’Female Chocogasm – Low Carb Schokolade

Fit’n’Female Chocogasm – Low Carb Schokolade

by Isabell Deuer

Die Fit’n’Female Chocogasm ist eine Schokolade mit viel Protein, wenig Zucker, Kohlenhydrate und Fett.
Das schreit danach, getestet zu werden.

Ich liiiebe Schokolade und alles was damit zu tun hat, egal in welcher Form. Andere Leute essen t├╝tenweise Chips und ich (wenn ich k├Ânnte) tafelweise Schokolade. Am allerliebsten mit irgendeiner F├╝llung wie Joghurt, Erdbeer, Nougat oder Milchcreme. Pure Vollmilch- oder Zartbitterschokolade ist mir meist zu langweilig. N├╝sse kann ich auch nicht leiden, keine Ahnung wieso. Umso erfreuter war ich, als ich eine Schokolade mit wenig Zucker und sonst wirklich guten N├Ąhrwerten entdeckt habe. Au├čerdem sind Crispies drin! Crispies sind nicht meine allererste Wahl, aber viel besser als eine Tafel pur ohne irgendwas. Und ich bin durchaus bereit Opfer zu bringen, wenn ich ┬ádaf├╝r mit guten Gewissen Schoki verputzen kann.

Fit'n'Female Chocogasm

Die Fit’n’Female Schokolade ist der zweite Test meiner Reihe, den Schokobrotaufstrich Chocoholica habt ihr in einem anderen Beitrag ja schon kennengelernt.

Hat man jetzt das sabbern angefangen und entschlie├čt sich, einen Klinikvorrat an Schokolade zu erwerben, bekommt man f├╝r knapp 9 CHF (8 EUR) eine 150 g Tafel Crispieschokolade. Also kann man die Tafel nicht einfach so zwischen einer Netflixsession wegsnacken. Aber seht es mal so: Dadurch, dass Fit’n’Female Chocogasm nicht gerade billig ist, schm├Ąlert es nicht nur den Geldbeutel, sondern auch den Bauchumfang. Wenn ich jede Woche eine Tafel davon essen w├╝rde, k├Ânnte ich anfangen, meine Pok├ęmonkarten zu verkaufen und das werde ich ganz sicher nicht tun. So bleibt diese Schokolade etwas besonderes!

Gucken wir uns mal die Inhalsstoffe auf 100 g an. Als Vergleich habe ich mir jetzt mal eine Tafel Ritter Sport Knusperflakes rausgesucht, weil ich denke, das kommt da noch am n├Ąhesten hin. Der erste Wert gilt der Chocogasm.

  • 457 kcal/532
  • 27,5 g Fett/30
  • 9,9 g Kohlenhydrate/59
  • 5 g Zucker/50
  • 24,5 g Ballaststoffe/ –
  • 30 g Eiwei├č/5,9

Was der Zucker- und Kohlenhydratanteil angeht, sieht man schon einen wirklich deutlichen Unterschied, vom Eiwei├č fang ich gar nicht erst an. Aber es ist nat├╝rlich auch eine Schokolade, bei der extra auf einen hohen Proteinanteil geachtet wurde.
Und Leute. In 4 Schokost├╝ckchen sind 6,1 g Ballaststoffe drin! Daf├╝r m├╝sst ihr zweieinhalb Wasa Vollkorn Kn├Ąckebrot futtern!
So. Wer greift da wohl am ehesten zur Fit’n’Female Chocogasm?

Fit'n'Female

Die besten N├Ąhrwerte n├╝tzen nat├╝rlich nix, wenn das Zeug schmeckt, als w├Ąre es Pappe. Zeit, die Tafel auszupacken!
Ich kann euch schon mal beruhigen, es riecht zumindest wie Schokolade. Wie ganz normale Vollmilchschokolade. Meine Bef├╝rchtungen schwinden ein wenig, nachdem der Brotaufstrich von Fit’n’Female eher etwas gew├Âhnungsbed├╝rftig war. Dann breche ich mal ein St├╝ckchen ab und teste den Geschmack. Man isst schlie├člich nichts, was nicht schmeckt.

Es ist nicht wirklich s├╝├č. Es schmeckt aber zumindest mehr nach Schokolade als der Brotaufstrich, aber der bestand ja auch nur aus Erdn├╝ssen. Hier besteht die Schokolade haupts├Ąchlich aus den Crispies.
Normalerweise bekommt Schokolade durch die Conchiermaschine ihre zartschmelzende, feincremige Textur. Diese hier schmilzt zwar, aber feincremig w├╝rde ich sie nicht bezeichnen. Die vielen Crispies w├╝rde ich noch nicht mal als schlimm betrachten, wenn der Rest der Schokolade denn auch wirklich nach Schokolade schmecken w├╝rde.

Was ich aber zu Gute hei├čen muss: Nach zwei St├╝ckchen mag ich nicht mehr. Jede andere Tafel kriege ich recht leicht weggeatmet, aber hier ist bei mir irgendwie eine Sperre drin. Auch bilde ich mir ein, dass die Schokolade wirklich satt macht. Ich kann leider nicht sagen, ob das tats├Ąchlich durch das Eiwei├č kommt, oder ob ich mir das alles einbilde. Gibt ja nicht umsonst den Placebo-Effekt.

 


7 comments

Auch interessant

7 comments

Fit'n'Female Chocoholica Brotaufstrich - Sport oder Schokolade? 4. September 2017 - 6:41

[…] starten mit dem Chocoholica. Von Fit’n’Female gibt es noch weitere Produkte, wie eine Tafel Schokolade und ein High Protein Pancakepulver. Diese zwei stelle ich euch in jeweils einem extra Beitrag […]

Reply
Bettina 4. September 2017 - 9:45

Klingt sehr interessant, aber ist leider nichts f├╝r mich als Veganerin. Ich versuche Schokobed├╝rfnisse gerne mit Backkakao + Avocado zu stillen ­čśë

Liebe Gr├╝├če
Bettina von aufgerouget.de

Reply
Isabell Deuer 4. September 2017 - 12:15

Ja stimmt, Vegan ist sie leider nicht. Das Problem bei mir ist, wenn ich mal einen Jieper auf Schokolade bekomme, dann gebe ich mich mit Backkakao nicht zufrieden ­čśÇ schaffe es nicht, mich da selbst zu ├╝berlisten.

Liebe Gr├╝├če!

Reply
Julia 4. September 2017 - 9:58

Ich liiiiiebe Schokolade auch und habe von dieser hier noch nichts geh├Ârt!
Aber mich interessieren die N├Ąhrwerte diesbez├╝glich nicht – wenn ich Appetit habe, gibt es die richtige mit allem drum und dran ­čśÇ ÔÖą

Liebe Gr├╝├če,
Julia
http://sinceamoment.blogspot.de/

Reply
Isabell Deuer 4. September 2017 - 12:12

Da bin ich voll bei dir! Wenn ich gerne Schokolade essen m├Âchte, dann sind mir die Inhaltsstoffe auch egal. Hauptsache es schmeckt ­čÖé

LG!

Reply
Janine 5. September 2017 - 9:21

Ich kann nur schwer die Finger von Schokolade lassen, habe aber ehrlich gesagt noch nie wirklich auf die Inhaltsstoffe geachtet. Bei mir muss es schmecken!

Reply
Yvonne 20. September 2017 - 8:03

Bin kein Fan von diesen Low Carb Produkten und finde sie meist ├╝berteuert…

Reply

Was denkst du?

%d Bloggern gef├Ąllt das: