Startseite » Joggen im Sommer: Diese Tipps machen es angenehmer

Joggen im Sommer: Diese Tipps machen es angenehmer

by Isabell Deuer

Jeder kennt es: Im Sommer joggen zu gehen gleicht manchmal einer Tortour. Damit du auch in der heißen Jahreszeit einen kühlen Kopf bewahrst, gebe ich dir einige Tipps, wie es erträglicher wird.

Morgens um 6:00 Uhr schon 20°, abends um 21:00 Uhr noch 25°. Ist das nicht wunderbar? Man läuft ein paar Meter und fängt schon an zu schwitzen. Eigentlich ist Schweiß ja nicht schlimmes. Er hat die Funktion, uns kühl zu halten – nur merke ich davon im Sommer irgendwie so gut wie nichts. Vielleicht, wenn gerade ein wenig Wind herrscht… aber meistens geht die Temperatur im Sommer, vor allem im Hochsommer, so gut wie nie nennenswert runter.
Die beste Idee bei solchen Temperaturen ist, zu dem Pinguin im Kühlschrank zu ziehen, oder einfach daheim bleiben, und sich nicht zu bewegen.

Aber das ist natürlich auch keine Option. So schnell wie man Ausdauer aufgebaut hat, so schnell ist sie auch leider wieder verschwunden. Und im Herbst bei Null anfangen, wofür man sich das letzte halbe Jahr abgerackert hat?

sommer

Genau, so sehe ich das auch.

Was kann man also dagegen tun, wenn es im Sommer so heiß wie in der Sahara ist und man trotzdem sein Training durchziehen will? Hier ein paar Tipps dazu.

  • Trinkrucksack!

Wenn ich schon früher auf die Idee gekommen wäre, mir so ein Ding zu kaufen, hätte es meinen Mitmenschen sehr viel Gejammer erspart.
Diese Teile sind echt klein und stören überhaupt nicht, wenn man sie angezogen hat.
Es gibt auch Trinkwesten und Trinkgürtel, hier ist natürlich der persönliche Geschmack entscheidend. Trinkgürtel sind nicht so mein Fall, da dort die Flaschen links und rechts befestigt werden und man aussieht wie Terminator mit Patronengürtel. Der Vorteil bei diesen beiden Systemen ist, dass sie supereinfach zu befüllen sind. Bei meinem Trinkrucksack ist eine Trinkblase mit Schlauch dabei, wo man ganz leicht daraus trinken kann. Wenn man sich für einen Rucksack entscheidet, muss man darauf achten, dass dieser leicht zu befüllen und zu reinigen ist.
Ultimativer Tipp für den Inhalt: Lauwarmen Pfefferminztee! Kaltes Wasser muss erst noch vom Körper erwärmt werden, die Körpertemperatur steigt und man schwitzt deshalb noch mehr. Bei einem warmen Tee entfällt das und Pfefferminze kühlt so wunderbar von innen.

  • Schirmmütze!

Es macht schon sehr viel aus, wenn einem die Sonne nicht direkt ins Gesicht brennt. Am geeignetsten sind solche, die nicht oben am Kopf geschlossen sind. Wenn man eine Schirmmütze auf hat, die oben „dicht“ ist, hat man nach geraumer Zeit einen riesen Schädel und fühlt sich wie im inneren eines Vulkans.

  • Ab in den Wald!

Im Sommer ist es da vergleichsweise kühl, da die Bäume einen Großteil der Sonne abschirmen. Wenn es dort auch gute Wege gibt, braucht man sich nicht extra Trailschuhe zuzulegen. Wald = super. Meine Empfehlung: Zu empfehlen.

  • Lauf im Regen!

Das ist sooo toll.
Gerade im Sommer ist das eine wunderbare Abkühlung. Ist doch egal, ob man patschnass wird! Im schwülen Wetter wird man das auch ohne Regen und duschen muss man danach sowieso. Und mal ehrlich: Wer mag nicht den Geruch von Regen an einem heißen Sommertag?

joggen regen sommer tipps

  • Entweder ganz früh, oder ganz spät!

Da ich schon wegen unserem Mops früh aufstehen muss, reicht mir die Gassirunde morgens. Wenn ich noch meine Laufeinheit auf den Morgen legen müsste, könnte ich um 4:00 Uhr den Tag beginnen und da drehe ich mich lieber noch mal auf die andere Seite.
Für mich bleibt dann nur der (sehr späte) Abend zum joggen und wenn man Glück hat, kann man so wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten.

Wenn das aber alles nichts hilft, bleibt nur noch an den Strand oder See zu fahren, sich einen Cocktail mit Schirmchen zu besorgen und das Joggen Joggen sein zu lassen.
Und mal ehrlich: diese Alternative ist doch auch gar nicht so schlecht.

Was sind eure Tipps für den Sommer?

Unnützes Wissen zum Sommer:

  • Um das wärmste Wasser zu haben, müssen wir ziemlich weit fliegen. In Mauritius oder Madagaskar beträgt die Wassertemperatur im Schnitt 31°.
  • Das Jod im Meerwasser beschleunigt die Wundheilung und wirkt desinfizierend.
  • Murmeltiere legen sich zum Abkühlen auf einen Stein, da sie so gut wie keine Schweißdrüsen haben. Ab 20° ist es ihnen schon zu warm und sie bleiben in ihren Höhlen. Schweine haben ebenfalls keine Schweißdrüsen. Der Satz „Ich schwitze wie Sau“ ist also ziemlich bescheuert.
  • Die Arschbombe wird vom DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) bei einem Sprung in unbekanntes Gewässer empfohlen.
  • Wenn man eine Zitrone und eine Limette in ein Glas wirft, schwimmt die Zitrone oben, die Limette geht unter. Warum? Das ist bis heute nicht geklärt.

In diesem Beitrag könnt ihr nachlesen, was man bei welchen Temparaturen beim joggen am besten anzieht.

 


5 comments

Auch interessant

5 comments

Carmen 5. Mai 2018 - 11:43

Ich finde ja, es gibt nicht schöneres als einen Sommer Regen. Joggen im Regen mag ich wirklich so gerne! 🙂

liebste Grüße,
Carmen <3

Reply
Yvonne 6. Mai 2018 - 8:18

Super Tipps und genau was ich brauche 🙂

Reply
Michelle Früh 6. Mai 2018 - 8:28

Das sind wirklich ganz tolle Tipps und im Wald laufen ist bei den Temperaturen richtig gemütlich.
Ansonsten schaue ich, dass ich ganz früh oder spät am Abend gehe. Da ist es auch kühler.
Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

Reply
KerstinB 26. Mai 2018 - 13:48

Da ich Fußball spiele und mir dabei das Wetter leider nicht aussuchen kann, bin ich es gewohnt bei sehr heißem Wetter oder extrem kalten Temperaturen zu spielen und trainieren. Und es macht trotzdem immer Spaß, sich draußen zu bewegen. Wenn man ein paar Regeln beachtet und eine angemessene Traningskleidung trägt, ist das alles kein Problem.
Deine Tipps für den Sommer finde ich super, z. B. wäre ich auf die Idee mit dem Trinkrucksack und der Schirmmütze von selbst nicht gekommen. Sollte ich beim Joggen mal probieren.
Sportliche Grüße
Kerstin

Reply
Isabell Deuer 27. Mai 2018 - 8:52

Das ist natürlich super, wenn du schon an solche Temperaturen gewohnt bist. Ich hab eigentlich auch gedacht, es würde mit der Zeit besser werden, aber bis jetzt war das noch nicht der Fall… aber vllt kommt das ja irgendwann noch.
Bei extremer Kälte macht mir der Sport auch nichts aus, aber bei Hitze ist es wirklich Horror für mich 😀 und gute Sportbekleidung macht wahnsinnig viel aus, da bin ich ganz bei dir.
Liebe Grüße!

Reply

Was denkst du?

%d Bloggern gefällt das: