Skip to main content

30 Day Shred – Level 3. Endspurt!

30 Day Shred Level 3 ist angesagt! Die letzte Herausforderung von Jillian Michaels und ihrer Shred-Reihe. Vor diesem Schritt hatte ich großen Respekt.

Vor diesem Schritt hatte ich echt Respekt. Wie immer schaute ich mir das Video dazu vorher an und was ich da sah, gefiel mir leider gar nicht.

In der Zwischenzeit sind meine 1 kg Hanteln geliefert worden, die ich dann auch gleich ausprobieren konnte.
Es ist doch recht mühsam, mit Wasserflaschen zu trainieren. Man hat einfach nicht so einen guten Griff.

Nach dem Warmup ging es dann auch gleich mit Walking Pushups los. Ich schaffte, und jetzt bitte Trommelwirbel, einen einzigen in der schwereren Version. Als ich wechseln musste, bekam ich es auf dem linken Arm nicht hin. Ich habe allgemein gemerkt, dass meine rechte Seite einfach die stärkere ist. Das ist vollkommen normal, da ich Rechtshänder bin. Irgendwann gleicht sich das von alleine wieder an.

Bei den Lumping Lunges habe ich regelmäßig das Gleichgewicht verloren, Mir sind die Arme regelmäßig bei den Jumping Jacks mit Hanteln abgefallen und bei allen Plankvariationen bin ich regelmäßig auf dem Bauch gelandet und nicht mehr hoch gekommen. Meine Körperspannung fehlte, Ausdauer ist zwar etwas besser geworden, aber beim Iron Man kann ich trotzdem noch nicht mitmachen.

Level 3 ist hart. Es ist verdammt anstrengend und wirklich anspruchsvoll. Gerade für einen Sportanfänger wie mich war es echt schwer und es gab einige Male, an denen ich unseren Fernseher aus dem Fenster schmeißen wollte. Ich hatte zum Schluss zwar nicht einen einwöchigen Muskelkater wie beim ersten Mal, aber ohne Schmerzen ging es nicht. Lustigerweise hat mir das letzte Level besser gefallen, als das zweite.

Da ich die ersten beiden Level in meinen Adiletten absolviert habe (shame on me. Ich kann es nicht empfehlen. Aber Sportschuhe besaß ich nicht. Wozu auch?) taten auch regelmäßig die Knie und Füße weh. Jillian sagt zwar jedesmal „Knee over Ancles“, aber bei mir war es trotz richtiger Ausführung, fast nicht zu vermeiden.

sportschuhe 30 Day Shred Level 3

Im dritten Level habe ich dann mit Sportschuhen gesportelt. Es war so viel angenehmer, da man auch einen guten Halt hatte.

Nach dem Workout war ich ein bisschen stolz auf mich. In allererster Linie deshalb, weil ich es durchgezogen hatte. Zwar in meinem Tempo, aber immerhin die ganzen 27 min lang.

Ich habe 30 Day Shred nicht jeden Tag gemacht. Manchmal hatte ich so einen Muskelkater, da war es einfach nicht möglich gewesen. Und trotz Muskelkater sporteln ging bis jetzt bei mir immer nach hinten los – im Sinne von noch mehr Muskelkater. Der Körper braucht einfach manchmal seine zwei Tage, um sich zu regenerieren. Nach der Pause konnte ich jedesmal eine Steigerung zu davor bemerken. Ich war immer noch sehr weit davon entfernt, mich als fit zu bezeichnen, aber zumindest ist 30 Day Shred ein guter Einstieg – auch von jemandem mit einem Nichtvorhandenen Fitnesslevel wie ich es hatte.

Fazit:

Darauf habt ihr doch alle gewartet, hm? Kann ich nach 30 Tagen ein neues Fitnessmodel werden? Habe ich gar einen Sixpack bekommen? Ist die Cellulite weniger? Der Hüftspeck verschwunden?

Da muss ich euch leider enttäuschen.

Ich habe mich sehr gesund ernährt, viel Gemüse, Obst. Wenn Brot, dann Vollkornbrot. Sehr wenig Schokolade und Süßkram.

Wenige Zentimeter an Umfang sind verschwunden. Aber ein großes Makeover wie in diversen Videos auf YT oder auf Bildern gezeigt wird, ist es nicht geworden. Ich bin fitter, das ist ganz klar. Zuvor war ja weder Ausdauer noch Muskeln vorhanden, in dieser Hinsicht hat sich das Workout schon ausgezahlt.

Einen Sixpack suchte ich vergeblich und ein neues Fitnesssternchen? Auf jeden Fall. Mit genug Photoshop krieg ich auch einen Platz auf dem Titelbild der Fit for Fun.

Danach wollte ich mich nicht ausruhen und habe nach weiteren Fitness DVD’s gesucht, die ich von zu Hause aus absolvieren konnte. Es hat mir in irgendeiner Weise Spaß gemacht. Und irgendwie hatte mich auch mein Ehrgeiz gepackt, noch besser zu werden. Und vor allem: Endlich Liegestütze zu schaffen.

Hier geht es zum ersten Level von 30 Day Shred.

30 Day Shred - Level 3

30 Day Shred - Level 3
7.3

Umfang der DVD

6.0/10

Preis

7.0/10

Zeitaufwand

9.0/10

PRO

  • Nur 27 min täglich
  • Anfänger geeignet
  • Guter Fitnesseinstieg

CONTRA

  • Jillian redet ununterbrochen
  • Nach 10 Tagen wird das Workout recht
  • langweilig

One thought to “30 Day Shred – Level 3. Endspurt!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close